C. Sebastian Pollak

Künstler & Dozent

Cafe Ratz „Pop-Up Graffiti“

Take One in Untertürkheim, September 2021

Zur Idee:
Graffiti sind illegal, wenn man vor der Umsetzung nicht nach einer Genehmigung fragt. Viele legale Möglichkeiten sich mit Spraydosen auszutoben gibt es im öffentlichen Raum in der Regel nicht.

Durch mein Projekt „Pop-up Graffiti“, welches vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert wird möchte ich mehr Flächen für Jugendliche und Künstler schaffen, die zur Gestaltung mit Sprühfarben benutzt werden können.

Die Konstruktion (ca. 2,10 m hoch auf 2,20 m, lang) sieht vor, dass man sie überall praktisch aufbauen, abmontieren und lagern sowie die Holzwände (16mm Stärke) jederzeit austauschen und neu grundieren kann. Wichtig ist hier, dass sie von beiden Seiten bespielt werden kann.

Das Holz wurde im Holz Metzger in Plochingen nach einer guten Beratung eingekauft. Mit einem zuvorkommenden Service und einer reibungslosen Abwicklung nur zu empfehlen!

Zum Standort:
Im „Kinder- und Jugendhaus Cafe Ratz“ in Untertürkheim haben sich 6 Teilnehmer getroffen, um mit mir zusammen die Wandkonstruktion aufzubauen. Danach wurden sie von mir sowohl ins Werkzeug als auch in das Konzept einegwiesen, bevor sie sich an das Skizzieren gemacht haben. Waren sich die zwei Dreier-Gruppen einig wurden die Cans geschüttelt und es ging direkt an die Arbeit.

In einem dreistündigen Workshop gestalteten die Teilnehmer im Alter von 12-13 sowohl den farbigen Hintergrund als auch jeweils einen Schriftzug bestehend aus ihren Initialen.

Ich bedanke mich bei der Hausleitung Silvia Rehm, den Mitarbeitern des Jugendhauses Kim Grandic und Jojo Klein und bei den Teilnehmern, dass ich das mit euch umsetzen durfte.