C. Sebastian Pollak

Künstler & Dozent

Kartonserie

Auf Wurst, Chips und Bier!

Vor Beginn dieser Serie 2017 hatte ich aufgesetzte Vorstellungen von Bildern, die ich eigentlich gar nicht malen wollte. Ich wusste nichr recht, was „Kunst“ ist, was meine „Kunst“ sein und wie ich darüber nachdenken sollte. Als eines Tages ein guter Freund bei mir im Atelier war habe ich ihm von meinem Schaffensproblem erzählt und ihm versucht im Detail zu erklären, welches Ausmaß meine falschen Ansprüche an die Kunst angenommen haben und wie ich sie überwinden könne. Seine Worte zur Frage, fielen schlicht aus: Probier dich aus und fang einfach irgendwo an.

Die Wahl zwischen gefrustetem Grübeln und der Malerei als Ventil. Ich hatte genug gegrübelt, gedacht und mein Hirn darüber zermartert wie Kunst sein und aussehen sollte. Diese Worte haben mir genug Kraft gegeben, loszulassen und einfach Farbe und Pinselauftrag zu genießen. Anfangs war ich mir nicht sicher aber schnell wurde klar, dass in seinen Worten mehr Wahrheit lag als in meinen 3 Jahren des Studiums davor. Ein Tor zu einer neuen Arbeitsweise wurde mir geöffnet und ich erlangte ein Stück Freiheit in meiner Kunst, die ein wichtiges Fundament für mich darstellt.

An dieser Stelle danke ich ihm und widme ihm diese Serie.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

„Kartonserie“
43 Malereien
Öl auf Karton
unterschiedliche Formate
2017-2020